Bei prächtigem Wetter erlebten wir nach Corona bedingter Pause wieder ein tolles und unfall freies Clubweekend in der Lenzerheide.  Nachdem das Rennen kurzfristig vom Morgen auf den Nachmittag verschoben werden musste, starteten alle die Lust hatten zum Riesenslalom. Mit allen Mitteln wurde für die schnellste Zeit gekämpft. Seie es mit Schreien, Stockeinsätzen oder mit spezial Wachs. Am Ende machte Ueli Oswald bei den Männern vor Felix Ackle und Gabriele Prampolini das Rennen. Bei den Frauen setzte sich Melanie Friedli vor Luzia Wehrli und Gaby Oswald durch. Der Pokal für den Differenzler durften wir Leroy Oswald überreichen. Bei der Kategorie Snowboard starteten die Frauen und Männer traditionellerweise in einer Kategorie. Dominik Leubin gewinnt vor Leroy und Dominique Oswald. Es hat wieder grossen Spass gemacht. Die schnellste Rennzeit legte Pascal Neuenschwander mit fast drei Sekunde Vorsprung hin. Allerdings verpasste er im ersten Lauf ein Tor und musste daher disqualifiziert werden. Auch den Helfenden und Fans am Pistenrand ein herzliches Dankeschön. Der Skiclub Frick liess es sich dann später beim Apès Ski und bei einem feinen Nachtessen im Hotel gutgehen. Bis in die späten Abendstunden wurde gespielt und die gemeinsame Zeit genossen. Am Sonntag konnten wir dann wieder den ganzen Tag die Skipisten der Lenzerheide und Arosa erkunden und fuhren Abend glücklich mit Felix Reisen wieder zurück ins Fricktal.